* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Dein Herz ist keine Straße, lass nur besondere Menschen an diesen besonderen Ort <3

Hallöchen liebe Leser! Diese Woche ist wirklich komisch- eine wirklich komische Woche. Mit allen hoch und Tiefs die man so haben kann. Naja wo fang ich an? Ich hab die letzten Wochen Panik gehabt- richtig Panik, manche werden mich jetzt sicherlich für verrückt erklären aber... Egaloo, mit irgendwem muss ich ja drüber "reden". Mein Freund und ich hatten Sex, ja stellt euch vor Sex :-D das haben zwei erwachsene Menschen manchmal... Naja das Kondom ist gerissen und das das größte wo vor ich Angst habe, mit meinen zarten jungen Jahren ist/ war schwanger zu werden. Ich bin in den letzten Wochen sprichwörtlich durch die Hölle gegangen... Und jetzt jawohlo habe ich meine Happys und der Test ist auch negativ gewesen Yuppie! Nichts desto trotz waren es einer der schlimmsten Tage der Welt- in meinem Leben. Mein Freund der neben mir steht und der sich nichts schlimmeres vorstellen kann als Vater zu werden obwohl er mit beidem Beinen fest im Leben steht - naja gut etwas jung vielleicht aber sonst... Abtreibung wäre völlig in Ordnung gewesen.. Auf der einen Seite eine gute Freundin und Mutter einer jungen Tochter die absolut gegen Abtreibung ist... Und meine beste Freundin die mich im Regen stehen lässt und ja meine Eltern. Mit wem soll ich reden, mit wem soll ich meine größten Ängste teilen? Meine Arbeitskollegen wären definitiv auch die falschen gewesen... Mein Freund setzt mich indirekt unter Druck in dem er mir sagt das er absolut für Abtreibung ist, die gute Freundin in dem sie sich absolut für das ungeborene ausspricht und meine beste Freundin die sich enthält. Meinen Eltern habe ich gar nicht eingeweiht, für meine Mutter würde eine Welt zusammen brechen und mein Papa würde sich freuen und meine Schwester höre ich schon sagen "du bist doch selbst noch ein Kind"... Kennst du dieses Spiel "Tauziehen" ja genau so habe ich mich gefühlt! Keiner der mich fragt wie es mir dabei geht, was ich will und was ich denke! Alle denken an ihre Belange... Wunderbar meine lieben, dass kann ich euch sagen. Naja jetzt sind sie da, also meine Periode und ich bin froh und glücklich eine solch weitreichende Entscheidung Für & Wieder nicht treffen zu müssen und ich hoffe inständig das mir diese Entscheidung in den nächsten Jahren noch fern bleibt. Ja gestern habe ich dann einen mehr oder weniger gemütlichen Abend mit meinem Freund verbracht- ich muss fairer Weise sagen das ich während dem gedäh wirklich emotional und sensibel bin. Mit abstand die schlimmsten Stimmungsschwankungen habe und mich selbst absolut nicht leiden Kann jeden Monat an diesem Punkt kehrt meine Liebe und geschätzte Depression ein. Keiner scheint es zu merken und so ziemlich alle machen alles falsch- was mache ich? Ich ziehe mich zurück in mein Schneckenhaus, in der Hoffnung nicht verletzt zu werden... Egal wie! Jedenfalls hatten wir einen Abend voller Höhen und tiefen in der einen Sekunde hatte ich die beste Laune der Welt und in der anderen Sekunde war ich am Boden zerstört. Ich hab versucht das nicht so arg an ihm auszulassen, was mir wahrscheinlich nicht sonderlich gut gelungen ist. Wir haben kniffel gespielt und phase10... Dann sind wir, frag mich nicht wie auf meine nicht wirklich schöne Vergangenheit gestoßen und ich habe sie das erste mal erzählt ohne dabei weinen zu müssen. Da meine Vergangenheit absolut absurd ist und ich sie mir selbst nicht glaube wenn ich nicht die dementsprechenden Beweise hätte, würde ich mich abermals als verrückt erklären- wie damals. Als ich nach der Story fertig war über die ich wirklich nicht gerne rede, war es so spät das er fahren musste. Ich zog seinen Pulli, den ich mir geliehen hatte um mich geborgen zu fühlen aus und gab ihm diesen... Und mich überflog eine ungemeine Traurigkeit und Einsamkeit, wie damals als dieser Albtraum nur noch seinen Lauf nahm und ich keine andere Lösung als die geschlossene Psychiatrie sah. Mit Tränen in den Augen verabschiedete ich ihn mehr schlecht als recht und stolperte in mein Bad. Am Spiegel angekommen betrachtete ich genau das was ich in mitten des Albtraumes in mir sah. Ich versuchte diese Gedanken zu verdrängen, jetzt gerade wo es mir so gut ging und ich wieder eine liebenswerte Person in mir sah. Satz mit x war wohl nichts! Er war wieder da, der Albtraum und ich stand mittendrin. Mit Tränen in den Augen sah ich den Menschen zu dem ich nie wieder zurück kehren wollte- von dem ich mich verabschiedet hatte, den ich nie wieder sehen wollte. Ich weiß, dass auch dieser Teil zu mir und meinem Leben gehört- schwierig ist es, wenn du nicht mehr weißt ob es eine Täuschung war oder die Wirklichkeit. Und schwups war ich wieder drin, darüber nachzudenken warum ich schlechter Mensch es verdient habe auf dieser Welt zu sein. Ich habe es verdient das man mich betrügt und belügt, ich habe verdient das man mich verarscht und verachtet. So schlossen sich meine Augen und in mitten der Nacht war ich Klitsch nass gebadet, schleppend bewegte ich mich in Richtung Badezimmer mit immer zu den gleichen quälenden Gedanken. "Nur die Nacht schnell rum bringen" War das letzte an was ich dachte bevor ich wieder in den schlimmsten Albträumen abtauchen durfte. Ich wusste das ich träume und das ich nicht wirklich an diesem Orten bin, aber ich konnte nicht fliehen. Der Wecker schellte, allerdings war ich schon einige Momente lang wach. Mein Kopf war leer, mein Herz schwer wie Beton ich wollte nicht zur Arbeit, aber schlafen wollte ich auch nicht mehr. Aus Angst davor das jemand mich noch weiter in mein tiefes schwarzes Loch zieht habe ich auch mein Handy weggelegt. Normalerweise sollte ich in solchen Momenten nicht alleine sein, nicht weil ich mir etwas antuen würde, sondern weil ich zusammen breche. Weil ich Stück für Stück in einander Falle. Alle fragen wie es dir geht und ich Lüge jedem ins Gesicht. A. Weil die meisten Menschen in meiner Umgebung meine Krankheit und mein wahres ich nicht kennen B. Weil ich die Menschen in meiner Umgebung nicht zerstören möchte und C. Würde die es durch ihre Oberflächlichkeit eh nicht verstehen... Ich verstehe, dass Menschen die diese Krankheit Gott sei dank nicht haben, mich nicht verstehen... Also bleibe ich alleine um mich den bevorstehenden Verletzungen nicht auszusetzen... Auf den Weg zur Arbeit habe ich dann so über meinen Freund nach gedacht, darüber nachgedacht was er jetzt denkt über mich über uns- da ich ihm eine sehr dunkle Vergangenheit von mir erzählt habe. Dinge die er von mir nicht kennt, die mich schwach erscheinen lassen- wo ich doch sonst immer die eiskalte taffe Frau bin. In diesem Moment lief mir ein eiskalter Schauer über den Rücken- ich kann dir sagen das war alles andere als witzig - in Sekunden war ich schockgefroren und konnte mich wieder ein Stück weniger leiden. Auf der Arbeit angekommen trottete ich ich mein Büro und speiste meine Kollegin mit einem knappen "morgen" ab bevor ich mich in meinem Büro verschanzte und einem Wagen Blick auf mein Handy warf. Und da war sie, die Nachricht die mein Herz förmlich rasen lies. "Einen herzerfrischenden Guten Morgen" in diesem Moment wusste ich, dass ich alles richtig gemacht hatte. Das ich den Menschen an meiner Seite habe, die nicht alles richtig macht oder immer das richtige sagt, mich dennoch liebt wie ich bin. Mit dreckiger Vergangenheit oder nicht. Minuten später erhielt ich eine Nachricht, die es mir nochmals vor Augen führte. Da ist jemand der mir die Hand reicht um endlich wieder mit mir an die Sonne zu gehen und damit meine ich nicht einen kurzen Moment, nein das ganze Leben! In der Nachricht stand folgendes: "Gestern Abend wo ich so zuhause war dachte ich mir: wie kann ein so toller Mensch so viel Scheisse im Leben gehabt haben. Das ist nicht fair. Ich dann hätte ich ein sooo schlechtes Gewissen aber ich war gleichzeitig auch so unglaublich glücklich dass wir zusammen gehören und dann bin ich mit einem kleinen Lächeln im Gesicht eingeschlafen. Sah gewiss total doof aus aber mit Glück im Körper lässt sich so schön schlafen und ich habe mir gesagt, dass es dir Nieeee wieder so schlimm gehen soll. Ich liebe dich nämlich und deswegen passe ich immer auf dich auf" ich war sprachlos und geschockt und ich merkte wie langsam das mein Herz sich Stück für Stück erwärmte. Ich merke wie es mir wieder besser ging, wie meine Laune sich erhebt und die dunklen Gedanken sich beiseite schieben. Dann habe ich einen Fall von einem wahrscheinlich 20 Meter hohen Ross erlebt. Ich dachte so über meine beiden Freundinnen nach und wollte sie darüber informieren, dass sie leider noch etwas warten müssen auf den Titel "Patentante" also holte ich erneut mein Handy hervor und schrieb beiden. Von der einen kam nur ein herzloses "hi" auf meine Begrüßung zurück und die andere hielt es nicht mal für nötig zu antworten... Also begann ich höflichkeitshalber zu fragen wie es geht... Höflichkeitshalber deshalb weil ich schon an diesem Punkt wusste, dass es mich wieder auf den Boden der Tatsachen holen würde nachdem mein Freund mich hoch in den Himmel holte. Wie erahnt geht es ihr schlecht- auf meine Nachfrage warum bekam ich nur ein"will ich nicht mit dir reden- kannst aber mit mir an dem See fahren" ich hatte schon oft von den Freunden gehört die einem ausnutzen, dich nur kennen wenn sie dich brauchen - zählte aber niemanden meiner wenigen Freunden dazu, ich glaube das sollte ich nochmals überdenken! Da ich meine Laune nicht noch mehr verschlechtern wollte, sagte ich ab. Dann nahm der Tag so seinen Lauf, ich verabredete mich mit meiner besten Freundin, die mir dann 15 min vorher wieder absagte und mein Freund antworte nicht mal mehr auf meine Nachrichten, sondern stieg direkt in einem anderen Thema wieder ein ohne Kommentar auf meine Nachricht. Ich weiß, dass man auch mal andere Dinge zu tun hat oder nicht auf alles etwas zu sagen weiß aber da waren sie wieder die Stimmungsschwankungen und ich alleine, vor dem Abgrund vor dem Loch. Jetzt geht's mir besser einfach mal alles geschrieben zu haben. Aber was ich eigentlich sagen wollte: es gibt weitaus wichtigere Dinge als unausgesproche Gefühle zwischen zwei Menschen, aber vergesse nie sie auszusprechen, irgendwann wird es zu spät sein. Denke aber daran dein Herz ist keine Straße auf die jeder mal ein Stück gehen kann, sieh es lieber wie ein Schleichweg zu einem besonderen Ort, an dem man nur besondere Menschen lassen sollte. Ich kann an einer Hand abzählen wer wirklich zu diesen wichtigen Menschen gehört, die ich wirklich in mein Herz geschlossen habe ohne die ich nichts wäre! Ohne jeden dieser Personen bricht ein Stück meiner Welt und meines Herzens weg. Den größten Teil meines Herzens bewohnt der Mann meiner Träume, meine Liebe und mein Leben. Meine Eltern bewohnen auch einen kleinen Teil, in keinem Verhältnis zu dem Platz meines Freundes. Meine beste Freundin ist ein Biest und auch nicht immer einfach- trotzdem liebe ich sie. Die mädels aus meinem Büro bewohnen ebenfalls einen besonderen Fleck meines Herzens und einige Menschen die den Zug des Lebens schon verlassen haben. Der Rest steht im Wald und sieht den Platz vor lauter Bäumen nicht, die sind auch wichtig keine Frage- aber bei diesen Menschen gibt es einen Grund weshalb sie nicht auf dem Schleichweg zu dem besonderen Platz sind. Alice sagte einmal zu dem weißen Kaninchen "wie lange ist für immer" und das weiße Kaninchen antwortete:"manchmal nur eine Sekunde"!!!
23.8.16 20:30


Werbung


Held des Alltages - wir sind auf einer unvergesslichen Reise!

Ha! Erst blogge ich zwei Wochen gar nicht und jetzt zwei mal an einem tag, sowas aber auch! Mein Freund mit dem ich seit knapp einem Jahr zusammen hin, ist neben einer Freundin wirklich der zerstreute Mensch auf Erden den ich kenne! Menschenkinder und Heiland meine Sterne - normalerweise hasse ich alle Menschen die unpünktlich uns vergesslich sind... Til ist der vergesslichste Mensch, der jedes mal zu spät kommt, trotzdem liebe ich ihn. Ich will jede Sekunde mit ihm verbringen, in seinen Armen sein und einfach ich sein. Ein kleines Kind, die Erwachsene Frau, die rechthaberische, die dickköpfige und sture und trotzdem geliebt werden. Er ist total unerfahren was Depressionen angeht und kann auch nicht damit umgehen. Aber liebt mich mit Depressionen und mit meinen schwankenden Launen. Er ist so zerstreut und meistert das leben grandios! Für mich gibt es jeden Tag Helden, die Armen weil sie arm sind und jeden Tag um das Überleben kämpfen, die Reichen weil sie jeden Tag für ihren Reichtum kämpfen. Für alle Mamis und Papis die jeden Tag für ihre Familie kämpfen und ihre Sprösslinge schützen. Mein freund der oft überfordert und hilflos mit mir ist und mich trotzdem jeden tag aufs neue mehr liebt. Wir alle sind Helden des Alltags! Urteile nicht über Menschen, bevor du nicht ihren Weg mit ihren Schuhe gelaufen bist. Sei du selbst! Wir alle haben Helden die uns begleiten auf unserem Weg! Ich glaube, dass einige Menschen in manchen Zeiten unseres Lebens einfach nicht zu uns passen. Aber ich glaube auch, wir können uns wieder finden, es bedeutet nicht das wir uns auf ewig verloren haben. Manchmal bedeutet es nur, dass der Moment gerade nicht passt. Wichtig ist nur, dass wir uns nicht gänzlich aus den Augen verlieren. Danke- auch ihr seid ein teil meiner unvergesslichen Reise - die Reise meines Lebens. Lass mich das kurz erklären. Wir sitzen alle in dem Zug des Lebens, das seltsame ist, wir alle kennen nicht den Zeitpunkt an dem wir aussteigen müssen. Ein Stück weit muss du immer alleine in diesem Abteil, in dem Zug des Lebens sitzen. An einigen Haltestellen steigen Menschen ein, aber leider auch aus. Irgendwann sind wir alle dran. Die Kunst das Leben zu leben besteht darin, nicht darüber nachzudenken was passiert wenn wir das Abteil verlassen, noch schlimmer - aus zu steigen. Irgendwann müssen wir das alle. Jeder fährt in seinem eigenen Zug, hat seine eigene Reise. Nehmen wir es so wie es ist. Tanzen wir durch die Abteile, sie werden die Musik deines Herzens spielen. Sie werden das schlechte von dir abwenden wenn du es nur willst. Sie lassen Regen in den Zug aber noch mehr die Sonne. Dein Herz gibt die Geschwindigkeit des Zuges an. Bist du glücklich - rast er förmlich, bist du traurig zählst du die Sekunden ab. Wir alle bestimmen unsere Reise und sind Tag für Tag Helden des Alltags! Genieße deine Reise mit den deinen Passagieren, mach dir bewusst alle steigen aus - auch dein Zug ist irgendwann am Ziel! Einige Haltestellen werden schmerzlich sein und einige Haltestellen werden dich nicht kümmern. Aber du musst weiter fahren egal wie. Manche steigen freiwillig aus, manche schmeißt du raus, weil sie dich verletzt haben und manche steigen alles andere als freiwillig aus, sie beenden ihre Reise und den gemeinsamen Weg mit dir! An alle Passagiere die ich verloren habe, ihr wart Helden des Alltags -nur ist euer Zug bzw. Mein Abteil in dem ihr wart viel zu schnell stehen geblieben. Aber ihr fahrt weiter mit. Eure Bilder schmücken meinen Zug, jeden einzelnen Abteil! Die Erinnerung an euch schreibt die Melodie in meinem Herz und lässt die Musik ertönen. An alle anderen die meinen Zug freiwillig verlassen haben - denk dran es War eventuell gerade nicht der richtige Moment, lasst uns nicht hässlich zu einander sein, wer weiß vielleicht steigst du an einer anderen Haltestelle wieder ein. Und an alle die ich raus geschmissen habe, auch ihr seid an einer neuen Haltestelle, in einem anderen Moment wieder willkommen im Zug meines Lebens! Ist meine Reise einmal zu Ende, nimm mich weiter mit - in deinem Zug als Bilder- als deiner Erinnerung.💖
2.8.16 20:10


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung